Interkulturelle Beziehungen

Unterschiedliche Kulturen – unterschiedliche Wahrnehmungen!





Amerikanische Geschichte:
Darrel, ein amerikanischer Ingenieur, muss nochmals zu einem weiteren Meeting nach China reisen. Wiederum scheint es mit den chinesischen Partnern nicht so richtig vorwärts gehen zu wollen. „Sie planen systematisch zusätzliche Meetings und wir verlieren immer mehr Zeit“.



Britische Geschichte: Jeremy, ein britischer Direktor, hat gerade den künftigen R&D Manager in Lahore, Pakistan ausgewählt. Munir ist ein freundlicher, junger Pakistani aus Karachi mit Oxfordabschluss und ausserordentlichen beruflichen Erfahrungen, bei weitem der beste Mann für diesen Job. Jeremy ist bestürzt, als er von seinem pakistanischen Partner erfährt, dass Munir vom lokalen Team keineswegs respektiert werden würde.





Schweizer Geschichte: Geneviève ist eine Schweizerische Personalleiterin eines internationalen Hotels in Südafrika. Ein Angestellter bittet sie um zwei freie Tage, da er zur Beerdigung seiner Mutter nach Hause reisen möchte. Geneviève ist erstaunt, als er drei Monate später nochmals die genau gleiche Bitte äussert.






Verstehen Ihre Teams die feinen Unterschiede bei ihrer Arbeit mit anderen Kulturen?






Angebote/ Offerten
 
erhältlich in den Sprachen Englisch, Französisch und Deutsch


Ctrl Culture Relations bietet kundenspezifische Beratung, Coaching und Training für Einzelpersonen, Teams aber auch für ganze Organisationen.

Die vereinbarten Trainingseinheiten sind praxisnah, teilnehmerorientiert und interaktiv gestaltet. Die Trainings sind massgeschneidert. Sie werden den speziellen Kundenbedürfnissen angepasst und beziehen jeweils die Erfahrung der Teilnehmenden mit ein.

"Sag es mir und ich werde es vergessen. Zeig es mir und ich werde mich nicht daran erinnern. Lass es mich selber handeln und ich werde es verstehen.“
- Indianisches Sprichwort



I. 
Interkulturelles Kommunikations- und Wahrnehmungstraining
 
"Alle Menschen sind gleich. Nur ihr Verhalten unterscheidet sie so sehr." – Konfuzius
"Japanische und amerikanische Managementpraxis ist zu 95% gleich … sie unterscheiden sich jedoch in allen wesentlichen Belangen“ - Takeo Fujisawa
  Entdecken Sie ihre eigenen kulturellen Werte und entwickeln Sie die interkulturelle Kompetenz, die im internationalen Businessumfeld zum Erfolg führen wird.




II. 
Interkulturelles Training für Expatriates (vor und nach der Einreise in ein neues Land)

"Beurteile deinen Nachbarn nicht, bevor du nicht zwei Monde in seinen Mokassins gelaufen bist" – Cheyenne Sprichwort
"In der Fremde zu arbeiten verschafft dir die Erfahrung die richtigen Fragen zu stellen. Nicht aber, diese zu beantworten" – Anonymer Expatriate
 





Lassen Sie sich mit Offenheit und Leichtigkeit auf eine neue Kultur ein und entwickeln Sie schnell erfolgreiche Arbeitsbeziehungen.



III.
 Teambildung mit interkultureller Dynamik

"Weisheit entsteht durch gemeinsame Erfahrung " – Yoruba Sprichwort
"Frieden entsteht durch gegenseitiges Verständnis, nicht durch Verträge" – Arabisches Sprichwort
 




Bringen Sie das schlummernde Erfolgspotenzial von multikulturellen Teams in Bewegung.


IV.
 Interkulturelles Jonglieren

"Verharren wir nicht auf unsere gegenseitige Unterschiede – sondern lasst uns unsere Aufmerksamkeit auf unsere gemeinsame Interessen richten, sowie auf die Art und Weise, wie wir diese Unterschiede überbrücken können " – JFK, ehem. US Präsident
Jonglieren kann als eine Kunstform der Kommunikation verstanden werden. Es fördert Konzentration, Kraft, Wahrnehmung, Geschicklichkeit, Partnerschaft, Effizienz, unabhängiges Denken, Flexibilität und Kreativität.
 

Engagieren Sie einen interkulturellen Jongleur zu Ihren Gruppensitzungen, internationalen Meetings, Konferenzen, um die verbindende Kraft der Kulturen zu nützen oder in Bewegung zu bringen.



Öffentliche Trainingsangebote

(momentan nur auf Englisch und Französisch)

“Intercultural effectiveness - how to get things done internationally”, “Déployez votre compétence interculturelle” [www.crpm.ch]





Arbeitsphilosophie

Interkulturelle Beziehungen gestalten …

… bedeutet systematisch seine eigenen kulturellen Werte und Verhaltensmuster zu definieren und gleichzeitig die vielfältigen Weltsichten und unterschiedlichen Perspektiven der anderen Kulturen zu entdecken. Der Austausch zwischen diesen beiden Welten belebt die Kreativität und ermöglicht, veraltete Vorurteile aus Missverständnissen und Fehlinterpretationen zu überwinden.

In der Menschheitsgeschichte waren die Beziehungen zwischen den Kulturen noch nie so intensiv wie heute. Als moderne Reisende können wir uns selbst als Artisten betrachten, die im Austausch mit anderen Kulturen ein neues kreatives Potenzial in Bewegung bringen. Dabei verstehen wir Kultur als allgemeines Gruppenphänomen – sei dies auf nationaler oder regionaler Ebene, aber auch unterschiedliche Sprachgruppen, Firmenkulturen, sowie verschiedene funktionale Kulturen innerhalb eines Unternehmens.

Ähnlich wie die Clowns in der Manege sollten wir uns zugestehen, auch einmal über uns selbst zu lachen. Dabei kann Spontaneität und Improvisation als ein Weg betrachtet werden, der in der Arbeit mit anderen Kulturen zu innovativen und kreativen Lösungen führt.

Verbringe niemals Zeit mit Menschen, die dich nicht respektieren.
- Maori Sprichwort